skizze (42)

verssprünge

mohntage. dieses leuchten am wegrand. wenn mir wieder dein wort zufällt, auf diese weiche weise. dann vergess ich die welt. wie sie war, wie sie ist, wie sie sein wird.

©diana jahr/ 2017

Ursprünglichen Post anzeigen

The surreal trees of Fjordach

the_surreal_trees_of_fjordach_by_dragonfiretoo-dbcxumx

Die surrealen Bäume von Fjordach, sie sehen aus wie Antennen und ein stetiges leises wispern umgibt diese seltsamen Gebilde. Hoch oben über dem im Sonnenuntergang glitzernden Kawayusee, bei den felsigen Berggipfeln, wachen die Antennenbäume über den blauen Glanz von Fjordach der nur hier in der Höhe vorkommt. Winzige gläserne Kugeln glitzern im blauen Schnee, der wenn er geschmolzen wird als Gewürz zur Transformation von Seelen in Seelensteinen dient.
Nur die Bruderschaft des Lichts ist zu diesem Ritual berechtigt und sollten sich heimlich Diebe an der kostbaren Substanz zu schaffen machen, erzeugen die Antennenbäume einen durchdringenden Ton der die Eindringlinge lähmt bis ein Ritter des Lichts sie in Gewahrsam nimmt.

So ziehen weiter die Nebel von Drachenland um diese geheime Region mit ihren kostbaren Schätzen, von denen nur wenige wissen und ein leises wispern trägt der Wind über den blauen Glanz, gestreichelt von den letzten Sonnenstrahlen der hinter Fjordachs Berggipfeln versinkenden Sonne …

TG 4, Blender
http://dragonfiretoo.deviantart.com/

A. Reiss 2017

Leben

Sylvia Kling - Literatur

Wenn die Dunkelheit mich ergreift
und ich noch immer den Duft
des Lavendels einfange,
wenn ich vor meinem Lieblingsbaum
stehe
und er mir erzählt vom Wind,
wie er des Tags ungestüm
durch seine Äste fegte,
wenn sich die einzige Rose
in meinem Garten
dem Gesang der Nachtigall zuneigt
und die letzte Libelle
des Sonnentages
ihre gläsernen Flügel spannt,
wenn meine Träume
mit den Sternen tanzen
und ich fühle mich schön.
Ist das Leben.

Copyright Sylvia Kling

Aus: „Neues aus Zeit und Sein“

Das Kopieren und die Weiterverwendung ist ohne meine Genehmigung nicht gestattet!

Uwe Richter – siehe Text im Beitrag

 

Zum Beitragsfoto:

Uwe Richter – ein Fotograf mit Herz! Schon eine geraume Zeit arbeite ich immer wieder sehr gern mit Fotos von Uwe. Er fängt nicht nur Stimmungen ein, sondern auch Seelen.

Schaut doch mal auf seiner Seite vorbei:

http://uwerichtersfotoblog.wordpress.com/

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Liebe und das Leben

Sugar

IMG_20170509_071329_886

Neben mir im Gras lacht das Leben

und trinkt aus seinen reichsten Schalen,

ich sitze, ruh und fühle

der Freude zarten Schein.

Will nur den Sonnenblick auf meine Wege streuen,

vergissmeinnichtumsäumt,

da senkt sich nieder ein warmer Glanz,

auf meiner Augen staunend Dank.

Ich fasse an das Blühen,

es hält und lässt sich streicheln,

der Bäume Rinde auch, das Farn,

das dicht und satt im Grün der Moose steht.

Neben mir im Gras,

da lacht mein Leben.

Ich sitze, ruh und fühle

der Liebe sanft umspielten Schein.

Text und Bild © Karin Kronreif

Ursprünglichen Post anzeigen

gedankensplitter (35)

verssprünge

im kleinen anfangen:
jeden menschen, der dir begegnet,
mit einem lächeln grüßen

©diana jahr/ 2017

Ursprünglichen Post anzeigen

Hexentreffen am Dachenhügel

WIN_20170525_191208

Bild

Hexenzauber am Drachenhügel

Vorherige ältere Einträge Weiter Neue Beiträge