… Pilze am Mond? …

KM-2-Test-3-web

… zum  Abschluss des Themas “ eine Kugel geht zum Film “ etwas Lustiges …

… und ich sag noch, … nicht die Pilze essen, da sieht man bunte Lichter ….

Advertisements

… eine Kugel geht zum Film …

Geschafft!!

.. hier ist jetzt das zweite Filmchen dazu , viel Spaß beim Anschauen 🙂

… eine Kugel geht zum Film …

…. so das erste Reiseziel ist jetzt fertig, eine Fantasiestadt … 

Jetzt muss alles abgefilmt werden, das schwierige wird sein, alles so einzublenden das es wie ein Dimensionssprung aussieht, außerdem sind die Sonnenstellungen verschieden, also im Tor werde ich von Mittag zu Abend wechseln….mal sehen!!

Portalabend-1-web

… eine Kugel geht zum Film …

Das Sternentor

… hier der Entwurf des Dimensionentores, wo später die Kamera durchfliegen wird, später auch ein Raumschiff …
Es wurde aus einem Torus erstellt und mit Textur von Blender und einem Foto gefüllt. Bei dem Übergang in die andere Dimension erscheinen Energieblitze, Material Halo ….

km-Portal-1-web

km-Portal-2-web

km-Portal-4-web

… eine Kugel geht zum Film …

So das ist ein kleines Filmchen dazu …

Hierbei werden mit der Kamera die gewünschten Positionen abgefahren und am Anfang und Endpunkt Markierungen gesetzt. Also z.B. Veränderung der Position und Rotation, dann klickt man an der Zeitlinie z.B. bei 250 Frames, Einzelbilder fährt in die gewünschte Position und gibt wieder Position und Rotation ein…. bis man alles abgefilmt hat.
Dazwischen rendert man in geringer Full HD Auflösung…so 30% um alles zu überwachen.
Am Schluss mit etwa 50%.
Dann hier etwa eineinhalb Stunden rendern, schneiden, in MPEG 4 umwandeln und hochladen…

 

DSC_9421-web

Hier sieht man den Arbeitsbereich, rechts oben, die Positionen für die Markierung in gelb, bedeutet belegt, grün wäre “frei“ in x,y,z für Position und Info der Rotation..
Bild noch ungerendert …

DSC_9416-web

… hier sieht man schön unten die Zeitlinie mit den Markierungen, die erste ist der Start, die zweite helle, die Momentane Position, denn wir sind an das Objekt mit der Kamera herangefahren (der unrandete Bereich im Bildschirm) die Zahlen sind Frames, Einzelbilder.
Die weiteren Markierungen sind weitere Positionen der Kamera …

DSC_9423-web

Gerendertes Frame bei 100% Full HD

… eine Kugel geht zum Film …

KM-P2-3-web

… ein Loch in der Kugel …

Vom Würfelset habe ich den Holzzylinder importiert und in die Länge gezogen.
Der Asteroid (Objekt) wurde in Drehung versetzt, mit der Kamera ein geeigneter Aufnahmewinkel gesucht und gewartet bis die geeignete Stelle ins Bild kommt, dort wurde der Zylinder durch die Kugel geschoben.

Dann mit einem Werkzeug das Loch ausgeschnitten und der Zylinder entfernt.
Wenn wir es realistisch mit einer Sonne darstellen möchten, müßte man auf die Algemeinbeleuchtung verzichten und das Objekt wäre im Schatten ganz schwarz, dann sieht aber auch die Oberfläche im Licht sehr unangenehm hart aus.
Deshalb gehe ich davon aus noch eine Lichtquelle befindet sich in größerer Entfernung, könnte auch ein Planet sein der Licht reflektiert …

Sterne haben wir jetzt auch!

 

KM-P2-4-web

… mehr zu diesem Thema hier im Blog bei den Links …