The surreal trees of Fjordach

the_surreal_trees_of_fjordach_by_dragonfiretoo-dbcxumx

Die surrealen Bäume von Fjordach, sie sehen aus wie Antennen und ein stetiges leises wispern umgibt diese seltsamen Gebilde. Hoch oben über dem im Sonnenuntergang glitzernden Kawayusee, bei den felsigen Berggipfeln, wachen die Antennenbäume über den blauen Glanz von Fjordach der nur hier in der Höhe vorkommt. Winzige gläserne Kugeln glitzern im blauen Schnee, der wenn er geschmolzen wird als Gewürz zur Transformation von Seelen in Seelensteinen dient.
Nur die Bruderschaft des Lichts ist zu diesem Ritual berechtigt und sollten sich heimlich Diebe an der kostbaren Substanz zu schaffen machen, erzeugen die Antennenbäume einen durchdringenden Ton der die Eindringlinge lähmt bis ein Ritter des Lichts sie in Gewahrsam nimmt.

So ziehen weiter die Nebel von Drachenland um diese geheime Region mit ihren kostbaren Schätzen, von denen nur wenige wissen und ein leises wispern trägt der Wind über den blauen Glanz, gestreichelt von den letzten Sonnenstrahlen der hinter Fjordachs Berggipfeln versinkenden Sonne …

TG 4, Blender
http://dragonfiretoo.deviantart.com/

A. Reiss 2017

Der schwebende Magier

the_flying_magician_by_dragonfiretoo-dazppr4

„Der Magier“

Der Magier betritt die Bühne
verneigt sich und bezaubert mit seinen Worten
… seine Gesten und Worte entführen dich in die Zauberwelt
… jene Zauberwelt die in uns wohnt
… geschaffen und gehütet als unser und dein Geheimnis
dem Verlangen nach Neuem, nach Sensationen …
Der Magier beginnt sich zu verwandeln, zu Schweben …
… die Luft knistert, dein Herz pocht laut, du zitterst vor Erregung und traust dich kaum zu Atmen …
… im goldenen Licht dreht sich der Magier und seine Hände aus Licht greifen nach Dir
… sie umschmeicheln Dich, berühren Dich auf unbekannte, aber angenehme Art
… Du bist verzaubert, wie gelähmt …
Dann, Dunkelheit, das Orchester deines Traumes verstummt …
… beim Hinausgehen, du bist noch ganz benommen, der Schreck …

Deine Brieftasche fehlt, du drehst dich um …
Nur ein verlassenes altes Bürogebäude, kein Magier, nur ein Traum ….
Ärgerlich gehst Du nach Hause und legst dich schlafen, bis es verdammt früh an der Haustüre pocht …
“ Ja, verdammt nochmal“ schreit es halbschlafend aus Dir heraus …
„Eine Lieferung Madame“
„Danke“ … und du nimmst die Rose und das kleine Päckchen entgegen
… schnell ausgepackt fällt dir deine Brieftasche entgegen, nichts fehlt, nur eine Telefonnummer auf einem Zettel fällt dir entgegen
… Du wählst die Nummer, vorsichtig und wartest gespannt …

… eine tiefe Stimme flüstert “ zur Straße“ ….

… wie unter Hypnose gehst Du die fünf Stufen zur Hauptsraße hinab, als dich kurz vor dem Bordstein eine Druckwelle zur Seite wirft. Geröll und Schutt regenen auf Dich herab und die Einzelteile deines verkohlten Gasofens schlagen neben dir auf dem Bürgersteig auf ….

Copyright A. Reiss 2017

Die Maske des Agura Nata / III

Geheimnisvolles Drachenland

Die Wächterin


Als König hatte Agura auch die Aufgabe sich einmal im Jahr mit der Wächterin Oruginija zu einem Gespräch zu treffen. Sie vertrat die Interressen der Fraktale und sprach für sie.
Man darf jetzt nicht glauben Oruginija wäre ein menschliches Wesen, weit gefehlt, sie war eher eine Nachbildung, geschaffen durch die fraktalen Energien. Wenngleich sie wie eine junge schöne Frau wirkte durfte man nicht zu nahe kommen, oder man würde durch die fraktalen Energien seine Menschlichkeit verlieren.

Und es kam natürlich wie es musste, …. sie verliebten sich sofort ineinander.
Agura gab einen speziellen Helm, eine Art Maske in Auftrag der ihn vor den gefährlichen Energien schützen sollte.
Die Maske erfüllte ihren Zweck und die beiden Verliebten traffen sich immer öfter und schließlich überredete Oruginija den jungen König doch einmal seine Maske abzunehmen …


fantasie-27-w

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Maske des Agura Nata / II

Geheimnisvolles Drachenland

Das Königreich „Yurkanti“


Yurkanti ist vollkommen anders als unsere Welt die wir kennen, dort gibt es keine Bäume oder Blumen, dafür wachsen Fraktale oder schweben mit ihren Wurzeln durch die Lüfte um sich an geeigneten Orten damit in den Boden zu Krallen.

Die Fraktale sind dort Energiegeladen und beeinflussen damit ihre Umgebung und die Atmosphäre des Landes. Man sollte also besser nicht unbekümmert an einem Fraktal herumklopfen wenn man nicht als kuzer Energieblitz oder Aschehaufen enden möchte.

Das war sein Königreich, seine Heimat …. Angura Natas Reich, das geheimnisvolle Reich eines jungen Königs.


fantasie-24-w


attachment-3

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Maske des „Agura Nata“ Part I

Geheimnisvolles Drachenland

Die Maske des „Agura Nata“


Gestern brachte unser Praktikant Ralf einen Stapel verstaubter Bücher zu mir in die Schreibstube, dabei viel eines auf meine frisch geschmierte Marmeladensemmel.
Das ärgerte mich anfangs sehr und ich wollte schon das Buch nach dem Tölpel werfen.
Aber als ich die leckere Kicherbeerenmarmelade vom alten Einband strich, … stand da … “Qurtos da Agura Nata“, Die Maske des großen Herschers Agura Nata …

Vorsichtig säuberte ich das kostbare Relikt, allein das Bild auf dem Einband war faszinierend und so begann ich vorsichtig im Buch zu blättern …


22-01-01-w

Ursprünglichen Post anzeigen

Das Tor der Klamuken

Die Rekonstruktion unserer Bilder von der letzten Abenteuerreise geht gut voran  :dopsblau:

mandelmeister

11-01-01-w Das Tor der Klamuken

Hier hat mir mein neuer Mitarbeiter Ralf geholfen, das Foto war schon sehr beschädigt, da mir die Kamera beim Klettern in ein Wasserloch fiel.
Aber mein WG Mitbewohner und jetziger Praktikant Ralf ist schon ein PC Künstler und hat das Fraktalprogramm “Mandelbulber“ über Nacht gecheckt und die Rekonstruktion ist ja Klasse geworden.

Die Klamuken bekommt man fast nie zu Gesicht, denn sie haben sich ein Dimensionstor gebaut und da sie in einer kargen Welt leben, nur mit glatten Böden aus Formen und Trallala, besuchen sie Drachenland auf der Suche nach Geröll, alten Ästen, Schlick und Schlammschlunz.
Hauptsache unordentlich, damit schmücken sie ihr spieglglattes Heim und halten “Schlunzfeste“
… im Almanach der Völker werden sie als “Sauberbande mit Hang zu leichter Unordnung“ beschrieben.

Leider erschien keiner der Klamuken als ich das Foto machte, aber das Tor gefiel mir recht gut und wenn Al Drachos und ich Zeit…

Ursprünglichen Post anzeigen 24 weitere Wörter