The surreal trees of Fjordach

the_surreal_trees_of_fjordach_by_dragonfiretoo-dbcxumx

Die surrealen Bäume von Fjordach, sie sehen aus wie Antennen und ein stetiges leises wispern umgibt diese seltsamen Gebilde. Hoch oben über dem im Sonnenuntergang glitzernden Kawayusee, bei den felsigen Berggipfeln, wachen die Antennenbäume über den blauen Glanz von Fjordach der nur hier in der Höhe vorkommt. Winzige gläserne Kugeln glitzern im blauen Schnee, der wenn er geschmolzen wird als Gewürz zur Transformation von Seelen in Seelensteinen dient.
Nur die Bruderschaft des Lichts ist zu diesem Ritual berechtigt und sollten sich heimlich Diebe an der kostbaren Substanz zu schaffen machen, erzeugen die Antennenbäume einen durchdringenden Ton der die Eindringlinge lähmt bis ein Ritter des Lichts sie in Gewahrsam nimmt.

So ziehen weiter die Nebel von Drachenland um diese geheime Region mit ihren kostbaren Schätzen, von denen nur wenige wissen und ein leises wispern trägt der Wind über den blauen Glanz, gestreichelt von den letzten Sonnenstrahlen der hinter Fjordachs Berggipfeln versinkenden Sonne …

TG 4, Blender
http://dragonfiretoo.deviantart.com/

A. Reiss 2017

the floating tree inspector

the_floating_tree_inspector_by_dragonfiretoo-db6vpec

Blender 3D 2.78

Einen farbenfrohen Tag!

hava_a_colorful_day_by_dragonfiretoo-db6kq63

Bild

Okulum – Big Ben

okulum_by_dragonfiretoo-dazcckj-2

Mit Blender 3D habe ich kürzlich dieses Werk gebastelt, manche sehen es als einen surrealen Big Ben, finde ich auch in gewisser Weise, smile 🙂

Okula, the cube of time

okula_by_dragonfiretoo-daz4q77

Gestern habe ich mal wieder nur mit Blender 3D experimentiert und das Thema „Zeit“ ist ja immer aktuell 🙂

Die Maske des Agura Nata / IV

Geheimnisvolles Drachenland

Zusammen für die Ewigkeit


Vorsichtig küsste Agura seine Liebste und war auf das Schlimmste gefasst, doch nichts besonders geschah, außer das es der glücklichste Moment seines jungen Lebens war. Was der König nicht wusste, war das sich Oruginija mit aller Kraft konzentrieren musste um ihm nicht zu schaden.

Sie trafen sich immer öfter und ihre Liebe zueinander wuchs weiter, aber wo große Liebe ist wird die Vorsicht oft vergessen und so dachte Oruginija nur für einen kurzen Moment nur an ihren Liebsten und seine Zärtlichkeit, wärend das Abendlicht beide sanft umspielte. Am nächsten Tag fanden Aguras Leibwächter nur noch seine Maske im Sand und das ganze Königshaus war entsetzt und ratlos, da auch die Wächterin spurlos verschwunden war.

Das Rätsel löste sich nach einigen Tagen, als ein Fraktal am Palast vorbeischwebte und ein Schreiben an eine Palastwache übergab, darin wurde alles aufgeklärt. Der König war weder in einen Energieblitz noch…

Ursprünglichen Post anzeigen 83 weitere Wörter

Die Maske des Agura Nata / III

Geheimnisvolles Drachenland

Die Wächterin


Als König hatte Agura auch die Aufgabe sich einmal im Jahr mit der Wächterin Oruginija zu einem Gespräch zu treffen. Sie vertrat die Interressen der Fraktale und sprach für sie.
Man darf jetzt nicht glauben Oruginija wäre ein menschliches Wesen, weit gefehlt, sie war eher eine Nachbildung, geschaffen durch die fraktalen Energien. Wenngleich sie wie eine junge schöne Frau wirkte durfte man nicht zu nahe kommen, oder man würde durch die fraktalen Energien seine Menschlichkeit verlieren.

Und es kam natürlich wie es musste, …. sie verliebten sich sofort ineinander.
Agura gab einen speziellen Helm, eine Art Maske in Auftrag der ihn vor den gefährlichen Energien schützen sollte.
Die Maske erfüllte ihren Zweck und die beiden Verliebten traffen sich immer öfter und schließlich überredete Oruginija den jungen König doch einmal seine Maske abzunehmen …


fantasie-27-w

Ursprünglichen Post anzeigen

Vorherige ältere Einträge