Das Geheimnis von Cortuga / Teil VI

Geheimnisvolles Drachenland

15-07-5-1-fertig-w

„Yorrock“ die alte Festung

Die Changorin war dank ihrer dämonischen Kräfte in der Lage, energetische Veränderungen in der Umgebung warzunehmen, je nach Konzentration konnte sie diese Gabe bis auf die ganze Insel und einige Seemeilen darüber hinaus ausdehnen.
Da Seelenräuber von Natur aus eine sehr dunkle und kräftige Aura verfügten, hatte die Changorin nach kurzer Zeit ihre Spur aufgenommen.
Sie stand in Trance zwischen flackernden Kerzen die unheimliche Schatten an die Wand warfen und man könnte denken, sie waren nicht von dieser Welt. Die Holzdecke begann zu knarren und ächzen und an den Fenstern bildeten sich Eisblumen, … dann war plötzlich alles vorbei und sie begann ruhig zu erzählen was sie erfahren hatte …

„Zuerst gingen die Seelenräuber mit ihrem schwazen Piratenschiff in einer Bucht vor Anker die im Norden der Insel lag, dort musste sich ein größeres Bauwerk befinden in dem sie sich einige Zeit aufhielten um dann Kurs…

Ursprünglichen Post anzeigen 159 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: