Sanfte Stille

Sugar

budda

Zwei Augen hab ich gesehen,

des Schlafes und der Träume,

bloß da, um das Licht zu liebkosen,

das sanft meinen Atem verhielt.

Und ich sah zwei Augen,

in deren dein Schimmer ungeweinter Tränen ruhte,

zart gefroren war der Schnee,

schlafdunkel dieser wunderbare Tag.

Zwei Augen hab ich gesehen,

des Schlafes und der Träume,

bloß da, um die Stille zu spüren,

die sanft meinen Atem verführte.


©Bild und Text by Karin Kronreif

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: