Die Konturen des Nichts

Karin Kronreif

20170117_081340

Ich erblickte die Leere

wie sie mich angrinste,

in ihrem Nichts erstarrte.

Ich blieb und sah sie an.

Keine Angst, nur ein Gefühl,

und Kälte spürte meine Haut.

Doch blieb ich,

das Nichts wurde weiß,

Konturen brachen durch.

Ich blieb und plötzlich tauchte auf,

die Ahnung.

Sie hob auf das Nichts und warf es fort

Wärme spürte meine Haut.

Mein Blick, der blieb,

Konturen wurden Bilder

und mir war klar,

der Geist, der schlief,

nur die Seele sah.


©Bild und Text: Karin Kronreif

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: