Golden glitzert nicht der Frost

Sugar

235763ab

Was will die Träne in deinem Auge,

auf der ein Lächeln schwimmt?

Zerstoße das Grau des Himmels

und lass die Liebe weh’n!

Nicht warten bis der Rausch verstreicht,

Stein ist, und Stein fühlt auch das Tier.

Was will die Träne in deinem Auge,

auf der ein Strahlen schillert?

Du denkst, sprichst und wünscht,

was tief und Liebe scheint.

Es gleiten Walzertakte

und atmen tief in ihren Pausen.

Was will das Leben,

das vor deiner Türe wartet?

Es ist alt und doch nicht müde,

will dich mitnehmen,

dir Gemäuer zeigen,

die in ihren Träumen sanft verweilen.

Tränen braucht das Leben,

golden glitzert nicht der Frost,

der den bangen Moment in Kälte taucht.

Ist etwas verloren, wächst das Neue,

aus dieser Träne deiner Freude.


©Bild und Text Karin Kronreif

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: