Die Tränen von Drachen

Kempe Weidenbaum

Es war einmal, in einer Welt des Tages, in der es keine Nacht gabt und keine Angst. Zwei Sonnen schenkten allen Lebewesen Licht. Die Menschen lebten in Vertrauen und arbeiteten gemeinsam bei der Ernte, im Handwerk und auch bei der Erziehung ihrer Jungen. Die Welt wurde beherrscht von Drachen. Die Götter selbst schufen sie, um den Frieden der Menschen zu wahren. Die Drachen waren bunt wie das Leben und jeder einzigartig in Charakter und Größe. Sie lebten im Wasser, in den Ebenen, in der Glut flammender Berge und im Wind. Sie waren gerecht und gütig.
Doch seit jeher besteht ein uraltes Gesetz. Es besagt, dass mit Leben auch Tod kommt und jedes Glück ein Elend braucht, um es zu prüfen.

Ursprünglichen Post anzeigen 787 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: