Komm, lass uns!

Sugar

come-with-me_arnovonrosen

Lass uns doch einmal reich sein,

wie es einst die Sehnsucht

unserer Jugend hat geträumt,

die Form und Tiefe aller Reigen,

das Dunkle und das Helle,

durch die die Reizen ziehen.

Der Geruch der Sprachen,

der übervollen Aschenbecher,

der Weinreste in Gläsern-

wo ohne Unterschiede

sich Geben und Nehmen

ineinanderweben.

Komm, lass uns!


© Text: Karin Kronreif , Bild:  Arno von Rosen 

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: