Sind wir uns gut (Katerlyrik zum Welttag der Poesie)

Benn Wederwill

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 22.11.32

Sind wir uns gut
ist jeder Grashalm schöner
und jede Decke weich
klingt jedes Wort gewählter
die Welt ist himmelsgleich

Sind wir uns gut
dann lebe ich viel lieber
sing‘ ohne es zu merken vor mich hin
und gehe ohne Murren an die Arbeit
hab Glück in meinen Augen und im Sinn

Sind wir uns nicht mehr gut
(auch das kommt leider vor)
dann ist das Tagwerk plötzlich schwer
das hellste Licht ist trüb
und selbst die Milch schmeckt mir nicht mehr

Drum lass uns immer danach streben
den Tag allabendlich im Guten zu beenden
im Tun und Denken stets uns das zu geben
was man sich selber auch vom andern wünscht

Rimau!

Bild: pinterest (https://de.pinterest.com/pin/367254544594887202/)

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. wederwill
    Mrz 23, 2016 @ 22:04:06

    Vielen lieben Dank für das Rebloggen :-)))
    Ganz liebe Grüße von
    Marlis

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: