Der Palast des “Fauchtnichtgut“ III

mandelmeister

Tempel-waechter-1-w

Im Drachenschnapper

Meine Künstlerfreunde und ich saßen wieder mal beim Stammtisch im Drachenschnapper und diskutierten über die langweiligen Bilder unseres Freundes Hora Daltos. Er war natürlich nicht begeistert, grins :-)
Aber mit seinen Blümchenvasen, die nur schwer als solche erkennbar waren, denn sie waren windschief und meistens lia mit hellgrünen Streifen, konnte er keinen Kunstfreund begeistern. Er behauptete, das sei die neue Kunstrichtung, … ja klar! … wir wussten alle, dass es eher an dem teuflischen Tabak lag. Einer geheimnisvollen Mischung von seinen Vorfahren, den er täglich genoss und seine Umgebung dabei mit grünlichem Rauch einnebelte.

Und so kamen wir nach einigen Krügen Drachenmet auf unser Lieblingsthema,
… den seltsamen Drachen Fauchtnichtgut …
Inzwischen wackelte sein Pfuschpalast unter ständigem Ächzen gefährlich hin und her. Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis es “rummste“.

Auch sah man den schleimigen Architekten mit seinen zwei aufgetakelten Drachendamen nicht mehr und auch keine…

Ursprünglichen Post anzeigen 74 weitere Wörter

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. giselzitrone
    Jan 26, 2016 @ 15:58:43

    Lieber Gruß und einen schönen Dienstag Gruß Gislinde

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: