Der Palast des “Fauchtnichtgut“ II

Weiter geht’s mit dem Drachen Fauchtnichtgut 🙂

mandelmeister

24-01-01-w

“Himmelwärts“

Eigentlich hatte mein seltsamer Drachennachbar “Fauchtnichtgut“ seinen Palast so geplant, wie dieser Entwurf es zeigt.

Ein befreundeter Architekt “Drastol Grimmeck“ erzählte mir diese Geschichte bei unserem letzten Stammtischtreffen im “Drachenschnapper“. Dort treffen sich einmal die Woche die Mitglieder der Kunstgilde unserer Umgebung und natürlich auch mein Schreiber.

Fauchtnichtgut hatte, nachdem er plötzlich hier auftauchte, große Pläne
und protzte schon am Anfang, er sei der neue Herr des Drachenhügels und werde einen Palst bauen, der uns wörtlich alle in den Schatten stellen würde.

Aber nachdem die ersten Arbeiten erfolgsversprechend begannen, sah man immer mehr zwielichtige Gestalten auf der Baustelle und es wurde immer mehr gefeiert und Drachenlieder gesungen, die schon unterste Schublade waren.
So grölten sie Lieder wie:
… Drachenmaid, tschaka, tschaka, ich hab Schneid, bin der größte Drachenstecher weit und breit, tschakabumm … oder … Ich stampfe alle Nachbarn ein, trallala, mein Palast wird der größte sein, trallali und…

Ursprünglichen Post anzeigen 75 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: