Wenn der Herbstwind (Zögerliche Zuversicht)

Benn Wederwill

Wenn der Herbstwind gar zu arg weht
lass uns gemeinsam schweigen
ob das gut war oder nicht
wird erst der Winter zeigen

Wenn der Herbstwind gar zu kalt ist
lass uns schweigend träumen
vom allerersten Frühlingslicht
auf eisverfrorner Erde

Erst wenn das Eis geschmolzen ist
ganz und gar zu Wasser
das den Berghang abwärts fließt
weit ins Tal hinab

wird sich zeigen, ob im Frühjahr
Blumen dadurch wachsen
ganz verlegen aus der Erde
und dann das Schweigen brechen

(„Zögerliche Zuversicht“ B. Wederwill, 2004)

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. wederwill
    Okt 01, 2015 @ 21:53:21

    Vielen vielen Dank für’s Rebloggen und ganz herzliche Donnerstagabendgrüße sendet
    Marlis

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: