… im Inneren der Fantasie …

PF-14-08-10-6-web

 

… im Inneren der Fantasie …

… gestern in der Nacht waren meine Gedanken weit in der Ferne

sie reisten durch das Innere von Welten

sahen die Geburt von Sternen

und schwebten über Traumseen

um wieder aufzutauchen

ins Hier und Jetzt

Copyright Alois Reiss 2014

Advertisements

… da rollt was auf uns zu …

BF-14-08-09-4-web
… huch!! … es ist ja das Wochenende 🙂

… Aufstieg und Fall …

Aufstieg und Fall-2-web

Für einen schwierigen Teil meiner Drachengeschichte benötigte ich noch ein dramatisches Werk.

Es sollte  den Zeitenlauf und auch einen dramatischen Lebensabschnitt von Al Drachos im Drachenland (mit Feuer) vermitteln.

Der Tausch am Abend

 

Al Drachos-seelenst-web

… der Tausch am Abend …

… einen Seelenstein??? … fragten Al und der Summsel gemeinsam …
.. grummel…ääähh… wieso??
.. dafür würden wir gute Drachenmarmelade tauschen … soo vier Gläser, aber zeig doch mal her.. …. … aha.. ja… ein. … Seelenstein ….
Brummel … brummm …ne, ne …sooo ein toller Kristall!!! …. mindestens zehn Gläser …
Al betrachtet den Kristall weiter mit großem Interesse … na, aber zerkratzt ist er und einen Riss hat er auch noch … fünf … mehr nicht!!
Grummel … fauch…brummel … von wegen, er ist klar wie Quellwasser, … acht!!!
…. dann iss doch deinen Kristall und lass ihn Dir schmecken!! … fauchte Al zurück..
… jaa…selber fauch!!! ….Grummel…brummm….also sechs Gläser!!
… gut abgemacht!!! Sie kreuzten die Drachenklauen und fauchten beide ein Flämmchen in die Luft…
Inzwischen war es Abend geworden, … die ersten Sterne zeigten sich und alle drei setzten sich gemeinsam ans Lagerfeuer, wo sie die leckere Marmelade mampften. Und es war schön hier zu sitzen, die Sterne zu sehen und dem Knacken der Äste im Feuer zu lauschen …

… mehr in meiner Drachengeschichte hier im Blog 🙂

… Regen bringt Segen …

CIMG5758-web

… und dann scheint wieder die Sonne … 

Loewenz-5-1-web

… Erwachen …

Wuerfel-6-Abspann-3-2-web

… eine schöne Nacht,
… ich träumte von fernen Ländern,
… ja sogar Welten mit Schlössern vielen Monden und zwei Sonnen,
… dort wohnte ich, in einem Schloss am Meer,
… und beim Morgengrauen konnte man … Drachen… sehen,
… immer wenn die Sonne das Meer in wunderschöne Farben tauchte,
… da sah ich sie vorbeigleiten, stolz und mächtig,
… die Flügel hell von der Sonne durchflutet,
… so kam es mir vor, als würden sie mich und den Tag begrüßen,
…. und als der Traum endete und ich mich umdrehte,
… sah ich in die Augen meiner Liebe …

Copyright Alois Reiss 2014

… für den Wochenbeginn etwas romantisches …

Vorherige ältere Einträge